Baumdiagramm
mit StarOffice Basic
Beispiel für 4, 6 und 5 Kugeln und 4-mal ziehen

Screenshot zum vergrößern anklicken

Mit der hier angebotenen Tabelle und dem dazu gehörenden Makro können Sie ein Baumdiagramm für ein Zufallsexperiment erzeugen.
Der folgende Text ist auch eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man StarOffice Basic benutzen kann.

Die Tabelle mit dem Makro habe ich in Apache OpenOffice-Calc für MS-Windows, LibreOffice-Calc für MS-Windows und LibreOffice-Calc für Debian, getestet. So bald wie möglich werde ich es auch unter OS X testen.

Die unten abgebildeten Icons stammen aus OpenOffice. In LibreOffice sehen sie anders aus, haben aber den selben Info-Text.

Schritt-für-Schritt Installation:
  1. Speichern Sie sich die Tabelle Baumdiagramm.V0.6.ods und das MakroBaumDiagramm.V0.6.bas auf Ihrem Computer.
  2. Überzeugen sie sich davon, daß das Makro nichts böses tut. Dazu können sie es (grob) nachvollziehen. Das Makro ist von mir (mavoe at mavoe.de) unterschrieben. Sie können diese Unterschrift z.B. mit gpg überprüfen. Wenn das eine gültige Unterschrift ergiebt, dann wissen Sie, das Sie das Makro in der Form benutzen, wie ich es geschrieben habe. Allerdings lehne ich, wie heute in der Software-Brache üblich, jeglich Verantwortung für das Makro ab. Teilen Sie es mir bitte mit, wenn Sie eine ungültige Unterschrift feststelle, damit ich die dann vorliegenden Verfälschung so schnell wie möglich korrigieren kann.
  3. Öffen Sie die Tabelle.
  4. Legen Sie in der Tabelle ein neues OpenOffice.org-Basic-Modul an. Rufen Sie dazu den Menue-Punkt "Extras/Makros/Makros verwalten/OpenOffice.org Basic/" auf. In dem dann angezeigten Dialog markieren Sie in der Liste "Makros aus" die Tabelle "BaumDiagram.V0.6.bas". Drücken Sie die Taste "Neu". Übernehmen Sie den vorgeschalgenen Namen "Modul1". Es öffnet sich der Basic-Editor.
  5. Löschen Sie im Basic-Editor alle (vorgegeben) Zeilen.
  6. Stellen Sie sicher, daß die Symbolleiste "Makro" angezeigt wird. Dazu überprüfen Sie, ob im Menue "Ansicht/Symbolleisten" (des Basic-Editor) vor "Makro" ein Haken angezeigt wird.
  7. Laden Sie mit dem Symbol Beschriebens Blatt Papier mit grünen Plus-Zeichen links oben das oben im Punkt 1. gespeichert Makro in den Editor.
  8. Löschen Sie die Unterschrift aus dem Makro. Dazu löschen Sie am Anfang des Makros alle (3) Zeilen vor "Option Explicit" und am Ende des Makros alle (7) Zeilen nach "end sub".
  9. Zur Sicherheit können Sie mit dem Symbol Papierstapel mit blauem Pfeil nach unten die Sytax des Makros prüfen.
  10. Schließen Sie den Basic-Editor und wecheln Sie zur Tabelle.
  11. Stellen Sie sicher, daß die Symbolleisten "Formular-Steuerelemente" und "Zeichen" angezeigt werden. Dazu überprüfen Sie, ob im Menue "Ansicht/Symbolleisten" vor "Formular-Steuerelemente" und "Zeichen" jeweils ein Haken angezeigt wird.
  12. Wählen sie das Symbol Weißer Pfeil nach links oben um sicher die Symbolleiste "Formular-Steuerelemente" angezeigt zu bekommen.
  13. Schalten Sie mit dem Symbol Geodreieck, Lineal, Bleistift den Entwurfmodus ein. Das Symbol hat dann einen dunkelgrauen Hintergrund, so wie hier abgebildet.
  14. Wählen Sie in der Tabelle die Schaltfläche "Los" mit der rechten Maustaste aus. Sie bekommt dann grüne "Anfasser", so wie hier abgebildet: 8 grüne Kästchen i.d. Ecken und Seitenmitten Gleichzeitig öffnet sich ein Kontextmenue.
  15. Wählen Sie in diesem Kontextmenue "Kontrollfeld ..."
  16. Wählen sie im sich öffenden Dialog "Eigenschaften: Schaltfläche" im Reiter "Ereignisse" das Symbol mit den drei Pünkzchen hinter "Maustaste losgelassen".
  17. Wählen Sie im sich öffenden Dialog "Aktion zuweisen" die Taste "Makro".
  18. Wählen Sie im sich öffenden Dialog "Makro-Selektor" "BaumDiagram.V0.6.ods/Standard/Modul1/Main".
  19. Quittieren Sie Ihre Auswahl zweimal mit der Taste "OK".
  20. Schließen Sie den Dialog "Eigenschaften: Schaltfläche".
  21. Schalten Sie mit dem Symbol Geodreieck, Lineal, Bleistift den Entwurfmodus wieder aus Das Symbol hat dann einen helleren Hintergrund als hier abgebildet.
  22. Speichern Sie die Tabelle.
  23. Damit ist die Installation beendet. Um die Tabelle zu benutzen, darf Ihre "Sicherheitstufe" max. auf "Mittel" stehen. Das überprüfen Sie, indem Sie, je nach Office-Versionen, den Menue-Punkt "Extras/Einstellungen", "Extras/Optionen" oder "Datei/Einstellungen" aufrufen. Im sich öffnenden Dialog wählen Sie "...Office/Sicherheit/Makrosicherheit...". Wenn Sie hier "Mittel" wählen, wird Ihnen beim (erneuten) Öffnen der Tabelle eine Sicherheitswarnung angezeigt. Diese müssen Sie mit "Makros aktivieren" beantworten, damit die Tabelle funktioniert.
In der Tabelle ist folgendes Zufallsexperiment voreingestellt: 2-mal Ziehen ohne Zurücklegen mit 4 roten und 6 gelben Kungeln.
Der Screenshot oben zeigt die Eingabe für: 4-mal Ziehen ohne Zurücklegen mit 4 roten, 6 gelben und 5 grünen Kungeln.
Das Makro, das mit "Los" aufgerufen wird, löscht nur die Zeilen unterhalb des letzten "Merkmal, Start-Anzahl"-Paares; wenn Sie mehr als 1 weiteres "Merkmal, Start-Anzahl"-Paar mehr eintragen wollen, löschen Sie bitte selbst alle anderen Zellen in den weiteren Zeilen.
Beachten Sie bitte auch die Beschreibung am Anfang der Tabelle.
Without JS opened Folder mavoe Informatik
Without JS opened Folder Martin privat
Öffentliche Nachricht
Impressum
MV